Projektgruppe CiNS

Der Name der Projektgruppe steht als Abkürzung für „Circus im Nationalsozialismus“.

Wir möchten ein breites Publikum für die Geschichte von verfolgten Artist*innen sensibilisieren und einen Bezug zur Gegenwart deutlich machen.

Im Rahmen des Projektes „Keine Zukunft ohne Erinnern - Erinnern für die Zukunft“ sind wir z.B. 2019 auf Gastspieltournee an Schulen, in Theatern und kulturellen Einrichtungen gewesen.

ToiToi, MoiMoi

Tanz und Jonglage

Amandine Doat (FR/FI), Merle Freund (D)

Ein Spiel aus Tanz und Jonglage, das sich um das Teilen und Nichtteilen von Dingen, um die eigene Identität und Freundschaft dreht. Und das alles unter dem fragilen Schutze eines Regenschirms.

Duo Mio

Martin Bogus, Merle Freund

Ist der Weg das Ziel oder das Ziel im Weg?

Jonglag trifft auf Akrobatik.

Show Kollektiv Bremen

Bremer Artistinnen Kollektiv

Zusammen sind wir stärker und genau deshalb haben wir uns zum Show Kollektiv zusammen geschlossen.

Als Kollektiv können wir Ihre Veranstaltung und Ihre Show noch besser in Szene setzen und gemeinsam das passende Angebot finden.

The freedom prison project

a side specific performance

Sechs Artisten aus drei Ländern (Estland,Finnland und Deutschland) haben sich zusammengefunden um eine gemeinsame Show für das "Freedom Prison Projekt.... a dream of freedom" zu entwickeln.

Uraufführung Mai 2017 in Horsens, Dänemark.

Anni & Möllö

Anni Pietalla (FI), Merle Freund (D)

Das Duo Anni & Möllö gründete sich 2014. Im Mittelpunkt der gemeinsamen "Hand zu Hand" Akrobatik stand die Frage nach dem Frauenbild in der heutigen Gesellschaft. Verpackt in einem anarchistischen Comedy-Akrobatik-Act, tourte das augenzwinkernde Pledoie fürs Verrückt sein, 2015 mit dem finnischen Staatscircus durch Finnland.